Neusser Motor Sport Club e.V.
Neusser Motor Sport Club e.V.

Florian Düppe PSS-Champion VG10 / Deutschland

In der VG10 war der Neusser Motorsportclub wie schon seit Jahren stark beim PSS-Finale vertreten. Neben Florian Düppe waren auch die Shepherd-Mitstreiter Guido Burghartz und Matthias de Keyser mit von der Partie. Nach den Vorläufen rangierte Düppe an sechster Position, Burghartz und de Keyser wurden auf den Plätzen 16 und 21 geführt, Rang 22 ging an KM-Pilot Ursus Lieder (Stoppelhopser Oberhausen). Das bedeutete, dass mit Düppe, Burghartz und Lieder drei West-Fahrer im Halbfinale B gegeneinander antreten mussten. Mit Rang drei erkämpfte sich Florian Düppe einen Startplatz im Finale, für Burghartz bedeutete Rang sechs genauso Endstation wie für Lieder Rang neun sowie für de Keyser Rang fünf im Halbfinale A. In der Endabrechnung bedeutete das die Plätze 14, 15 und 22 für Guido Burghartz, Matthias de Keyser und Ursus Lieder. Im Finale über ebenfalls lange 45 Minuten sah Florian Düppe allerdings die Zielflagge nicht. In der Schlussphase versagte sein 2,11ccm-Motor den Dienst, nach einem fast sechsminütigen Boxenstopp konnte er noch einmal einige Runden drehen, doch gut drei Minuten vor Rennende war dann endgültig Feierabend. Während Alexander Kien vor Serpent-Markenkollege Marcus May und Xray-Pilot David Ranft gewann, wurde Düppe noch als Siebter gewertet. Und auch dieser siebte Platz reichte dem 35-jährigen Florian Düppe, wie immer von

seinem Vater in der Boxengasse unterstützt, um den Titel als PSS-Champion in der VG10 zu gewinnen.

Bei bestem Herbstwetter waren beim PSS-Finale im Minidrom des MCC Ettlingen - wie immer sorgten die PSS-Veranstalter Shepherd Micro Racing und 2-speed racing-team für eine üppige Tombola - insgesamt 52 Fahrer am Start, 24 in VG8, 22 in VG10 und sechs in EG8. www.nitro-west.de

Florian Düppe ist Meister der Klasse HC10

Dormagen 08.10.2017

Beim letzten Lauf zum Nitro-West Masters in Dormagen belegten Guido Burghartz (Bild Rechts) Platz 2, Florian Düppe (Bild links) Platz 3 und Mathias de Keyser (ohne Bild) Platz 4.

Mit diesem hervorragenden Ergebnis sicherte sich Florian den Gesamtsieg in der Klasse HC10. Guido belegt den 2. Gesamtrang, punktgleich mit einem weiteren Teilnehmer.

Florian Düppe erster Sportkreis-Meister West

Florian Düppe ist der erste Sportkreis-Meister West in der neu eingeführten Klasse VG10S. Mit einem zweiten Platz beim vierten und letzten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) beim MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig eroberte der Shepherd-Pilot vom Neusser Motorsportclub die Tabellenführung und mit 356 Punkten den Meistertitel. Florian Düppe stand drei Mal auf dem Podium, beendete die Rennen in Düren und Bad Breisig als Zweiter sowie in Haltern als Dritter.

Für den Neusser Motorsportclub endete die erste SMW-Saison mit einem Doppelerfolg. Guido Burghartz, ebenfalls Shepherd, wurde beim Finale in Bad Breisig Vierter und verbuchte als Vizemeister insgesamt 353 Zähler. Mit Platz zwei beim Auftakt in Hamm erzielte er sein bestes Saisonresultat. Besonders bemerkenswert ist der dritte Meisterschaftsrang von Altmeister Werner Vogel. Der 71-Jährige vom MRC Alstaden Oberhausen steuerte seinen Kyosho zweimal auf einen Podestrang – jeweils Dritter in Hamm und in Haltern – und sammelte insgesamt 353 Punkte.

Guido Burghartz ist der „Halbzeit-Meister“ in der Sportkreis-Meisterschaft West

20.06.2017 /Guido Burghartz ist der „Halbzeit-Meister“ in der Sportkreis-Meisterschaft West der neu geschaffenen Klasse VG10 Scale Sport (VG10S). Der Shepherd-Pilot vom Neusser Motorsportclub liegt nach zwei von vier Läufen mit 236 Punkten vorn, gefolgt vom 71-jährigen Werner Vogel (MRC Alst. Oberhausen/234) und Florian Düppe (Neusser MSC/231). 18 Fahrer haben bereits Punkte für die SMW VG10S eingefahren.

Beim zweiten Lauf im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM) auf dem ADAC-Ring des RC Haltern im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Westfalen eroberte Arndt Bernhardt (MC Dortmund) bei seinem Comeback nach der „Baby-Pause“ den Sieg. Mit seinem Shepherd Velox V10 verwies der Routinier Capricorn-Fahrer Roland Karduck (RMC Düren) auf den zweiten Platz, Florian Düppe Shepherd) komplettierte das Podium. In Haltern waren 14 Fahrer in der VG10S am Start, die identisch mit der NWM-Klasse HC10 ist.

Nach seinem zweiten Platz beim Auftakt in Hamm übernahm Guido Burghartz in Haltern mit Rang vier die Tabellenführung. Hamm-Sieger Frank Pock (RCCC Kön/Serpent) war in Haltern nicht am Start.

ie Polo-Position markierte mit Marcus May (MBSC Wächtersbach) ein Gaststarter aus dem SK Mitte, der schnellste West-ler war Frank Pock (RCCC Köln/Serpent), der in diesem Jahr ins Nitro-Racing zurückgekehrt ist. Die dritte Position aus den drei Vorläufen über je sieben Minuten mit der Wertung der drei schnellsten Runden belegte Hermann-Josef Fuchs (AMSC Herne) vor Shepherd-Markenkollege Florian Düppe (Neusser MSC). Während diese vier Piloten für das Finale direktqualifiziert waren, stiegen aus dem Halbfinale Altmeister Werner Vogel (MRC Alst. Oberhausen/Kyosho), Marcel Beekman (RIMAR/Shepherd), Emin Kwasny (AMC Hamm/Mugen), Philipp Wisniewski (AMSC Herne/Mugen), Roman Kwasny (AMC Hamm/Xray) und Guido Burghartz (Neusser MSC/Shepherd) auf.

Wie im Nitro-West-Masters üblich, wurden auch in Haltern drei Motoren von HC10/VG10S-Piloten zerlegt und von Motoren-Experte Karl-Heinz Meister im Detail geprüft. Beanstandungen gab es keine.

Insgesamt verzeichnete der zweite NWM-Lauf auf er idylisch gelegenen Strecke in Haltern am See 55 Teilnehmer – Rekord seit dem Comeback 20121. In der VG8 siegte Benjamin Lehmann (MAC Walsum) bei seinem einmaligen 1/8-Gastspiel mit Papa´s Shepherd Velox V8 vor Mugen-Pilot Ralf Vahrenkamp (MRG Voerde) und Karl-Heinz Meister (RT Harsewinkel/Serpent). Einen dreifachen Shepherd-Erfolg gab es in der VG10 durch Melvin Diekmann (MRG Voerde), Marco Nenner (MAC Walsum) und Bernd Rausch (Team Rennschnecken). Und in der HC8 hatte Arno Püpke (MAC Walsum) mit dem Shepherd von Sohn René die Nase vorn vor seinen Markenkollegen David Kröger (MRT Unna) und Roy Visser (RIMAR).

Fortsetzung folgt beim dritten Lauf zum Nitro-West-Masters, gleichzeitig auch der dritte SMW-Lauf der VG10S, am 24./25. Juni beim RMC Düren-

 

2016 / Die Pro Stock Series ist der Nachfolger des erfolgreichen Hobby Cups der Firma Shepherd Micro Racing. In Zusammenarbeit mit 2-Speed wurde das Konzept einer Rennserie mit überschaubaren Kosten konsequent weiterentwickelt. Um eine größtmögliche Chancengleichheit zu garantieren, sind nur Pro-Stock Motoren der Firma Sonic und Xceed zugelassen, die natürlich absolut baugleich sind. Ebenfalls kommen einheitliche Karossen zum Einsatz, um auch hier den Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Immer die aktuellsten News und neusten Termine unter www.nitro-west.de
Termine 2016:
01.05.2016 - - - - - Oberhausen
15.05.2016 - - - - - Haltern / findet nicht statt !!
26.06.2016 - - - - - Düren
07.08.2016 - - - - - Hamm
02.10.2016 - - - - - Velp / NL
16.10.2016 - - - - - Dormagen
PSS-Finale 2015 in Hockenheim
PSS-Finale 2014 in Lahntal
PSS-Finale 2013 in Wiesbaden
Die Vertreter des Westens beim Endlauf in Wiesbaden. Guido Burghartz , Luigi Pili , Mathias de Keyser
Fahrerstand mit hochgelegter Boxengasse
Die beiden Fahrer mit Chef-Schrauber, Andreas Helten (Rechts)